Mittelung unseres Geschäftsführers Stefan Maiss zur Covid-19-/Corona-Krise

Wie wahrscheinlich fast alle Menschen wurden auch wir in den vergangenen Tagen von der Wucht, Massivität und ungeheuren Dynamik der Ereignisse rund um das Covid-19 / "Corona"-Virus, seine Ausbreitung und die Maßnahmen zu seiner Bekämpfung überrascht.

Selbstverständlich wollen wir als gesamtes Unternehmen als auch jeder Einzelne unserer Mitarbeiter verantwortlich und problembewusst handeln und stellen uns daher die Frage, was es für uns und für unsere gewohnten Geschäftsabläufe bedeutet, wenn zum Beispiel die Bundeskanzlerin alle Bürger auffordert, soziale Kontakte weitgehend einzustellen, wo immer dieses möglich ist.

Gleichzeitig wollen wir unseren Kunden natürlich wie gewohnt hilfreich und bestmöglich zur Seite stehen, falls diese technische Unterstützung benötigen.

Wenn die äußeren Umstände es verlangen, bzw. diese es erschweren, unseren Service für sie in gewohnter Weise aufrecht zu erhalten, sind wir in dieser Situation bereit, gemeinsam mit Ihnen adäquate Lösungen für Ihre technischen Aufgabenstellungen zu entwickeln, wie zum Bespiel durch die Einrichtung von EDV-gestützen Heimarbeitsplätzen.

Im Moment - Stand 15.03.2020 – bedeutet dies für uns konkret:

  • Wir haben unsere Techniker angewiesen, bei allen Kundenkontakten auf jeglichen Körperkontakt wie den üblichen Händedruck zu verzichten und Hygiene-Maßnahmen wie regelmäßiges Händewaschen und Händedesinfektion vor und nach jedem Kundenbesuch konsequent durchzuführen.

    Sollten unsere Techniker auch nur geringe Anzeichen von Erkältungsbeschwerden zeigen, werden diese temporär keine Außentermine mehr wahrnehmen. Diese Maßnahmen und Verhaltensregeln orientieren sich selbstverständlich an den Empfehlungen des Bundesgesundheitsministeriums sowie des Robert-Koch-Instituts.

     
  • Wo immer es möglich ist, anstelle eines persönlichen Kontaktes vor Ort die Lösung von IT-Problemen durch einen Remote-Support z. B. mithilfe der von uns lizenzierten Fernsteuerungssoftware TeamViewer zu ersetzen, wird dies durchgeführt. Bei allen Anfragen klären wir also zunächst ab, ob eine technische Unterstützung aus der Ferne möglich ist, bzw. sinnvoll erscheint.
     
  • Sollte eine Remote-Lösung für bestimmte Problemstellungen nicht in Frage kommen, werden wir gemeinsam mit Ihnen eruieren, wie dringend die Durchführung eines Vor-Ort-Termins tatsächlich ist. Weniger dringliche Anliegen sollten zunächst verschoben werden.
     
  • Falls Sie als Kunde einer besonders betroffenen Risikogruppe angehören, oder solche Menschen Ihrem Haushalt oder Firma angehören (alte Menschen, Säuglinge, Schwangere, Menschen mit geschwächtem Immunsystem bzw. chronisch oder akut Kranke mit Vorerkrankungen wie Diabetes, Herz-, Lungen- oder Nierenerkrankungen), bitten wir Sie in Ihrem eigenen Interesse, Unterstützung durch unsere Techniker vor Ort nur dann in Anspruch zu nehmen, wenn es absolut unumgänglich ist – in diesem Fall stehen wir Ihnen aber natürlich gern hilfreich zur Seite.
     
  • Sollte ein Aufschub nicht gewünscht oder aus jedweden Gründen nicht möglich sein, werden wir sämtliche erforderlichen Arbeiten in Form und Umfang unter Berücksichtigung der vorbezeichneten Hygiene-Richtlinien mit höchster Sorgfalt durchführen, um unseren Beitrag zur Eindämmung dieser Pandemie zu leisten.

    Dazu gehört u. A. auch, dass wir sämtliche Arbeiten an uns zur Reparatur oder Installation überlassener Hardware mit Einweg-Handschuhen durchführen und die Geräte vor Rückgabe desinfizieren.

     
  • Im Gegenzug möchten wir Sie ebenfalls bitten, bei Anzeichen einer Atemwegs-Infektion bei Ihnen bzw. in Ihrem direkten häuslichen und beruflichen Umfeld von der Beauftragung eines Techniker-Termins bei Ihnen vor Ort abzusehen und mit uns gemeinsam eine alternative Lösung zu finden.
     
  • In jedem Fall freuen wir uns Ihre Kooperation, indem sie ebenfalls mit dafür Sorge zu tragen, Ihre Räume vor und nach des Technikerbesuches zu lüften und währtend des Bseuches unseres Technikers auf die empfohlenen Mindestabstände zu achten.
     
  • Zögern Sie zum Beispiel nicht, uns anzusprechen, wenn Sie technische Unterstützung bei der Einrichtung eines Homeoffice-Arbeitsplatzes per VPN oder Remotedesktop für sich oder Ihre Mitarbeiter benötigen.

Wir sind zuversichtlich, dass wir gemeinsam die Herausforderungen bewältigen und gut durch diese schwierige Zeit kommen.

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Mit besten Grüßen,

Stefan Maiss
Geschäftsführer

 

Im folgenden finden Sie ein Youtube Video eines in Köln ansässigen Arztes mit hilfreichen Ratschlägen zur Vermedung einer Corona-Infektion:


Anrufen

E-Mail