IV. Managed SERVICE

§ 1 Geltungsbereich / Vertragsgegenstand

  1. Insoweit gilt I. § 1 und für Aufträge, deren
    Gegenstand die Wartung der IT-Systeme
    des Kunden durch die DOM I.T. SERVICE
    GmbH ist.

§ 2 Angebot und Vertragsschluss

  1. Die Bestellung stellt ein bindendes Angebot dar, das die Firma DOM I.T. innerhalb von zwei Wochen durch Zusendung einer Auftragsbestätigung annehmen kann. Der Vertragsinhalt ergibt sich aus der Auftragsbestätigung und der jeweiligen Leistungsbeschreibung.
  2. Vorher abgegebene Angebote durch die Firma DOM I.T. sind freibleibend. Die Firma DOM I.T. nimmt Bestellungen nur aus dem Gebiet der BRD an und behält sich das Recht vor, innerhalb einer Woche über die Annahme des Auftrages zu entscheiden.

§ 3 Leistungsumfang

  1. Die Einzelheiten der von uns zu erbringenden Leistungen ergeben sich aus der Auftragsbestätigung und den dazugehörigen Leistungsbeschreibungen.

§ 4 Leistungsumfang

  1. Wir dürfen Rechte und Pflichten aus dem Vertragsverhältnis auch durch geeignete Dritte ausüben lassen, ohne dass wir hierdurch aus unserer Verantwortung entlassen würden. Unter diesen Voraussetzungen stimmt der Kunde einer solchen Vertragsübernahme schon jetzt zu.

§ 5 Mitwirkungspflichten des Kunden

  1. Sofern nichts anderes schriftlich mit dem Kunden vereinbart ist, gilt:

    a) Der Kunde trägt selbst die Verantwortung dafür, dass eine aktuelle und angemessene Datensicherung in geeigneter Form betrieben wird und eine zeitnahe und wirtschaftlich vernünftige Wiederherstellung von verlorenge-gangenen Daten gewährleistet ist. Insbesondere bei Neueinrichtungen und vor Beginn von Wartungs- und Reparaturarbeiten hat der Kunde in seinem Interesse eine Datensicherung durchzuführen. Wir werden im Allgemeinen jedoch darauf hinweisen, wann eine Datensicherung notwendig ist.

    b) Der Kunde hat angemessene und dem Stand der Technik entsprechende Schutzmaßnahmen zu treffen, um eine Beeinträchtigung von Daten durch Computerviren oder ähnliche Phänomene, die eine Unbrauchbarmachung von Daten herbeiführen, zu verhindern.

§ 6 Haftung bei Datenverlust

  1. Ist der Kunde selbst für die Datensicherung verantwortlich, haften wir bei Verlust von Daten nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit und nur für den-jenigen Aufwand, der bei ordnungs-gemäßer Datensicherung durch den Kunden für die Wiederherstellung der Daten erforderlich ist.

§ 7 Preise und Zahlungsbedingungen

  1. Es gelten die im Vertrag festgelegten Wartungsgebühren.
  2. Die Wartungsgebühren sind jeweils innerhalb 14 Tagen nach Rechnungserteilung fällig und kostenfrei an die Firma DOM I.T. zu entrichten.
  3. Durch die in Ziffer 1 zu zahlenden Wartungsgebühren ist auch die eventuelle Inanspruchnahme der Techniker der Firma DOM I.T. zwischen den Wartungen bei auftretenden Störungen der Anlage mit abgegolten, außer bei grobem Eigenverschulden des Auftraggebers, z. B. durch unsachgemäße Fremdreparatur o. Ä.
  4. Das bei den Wartungen für Normalreparaturen einzusetzende Material wird gesondert in Rechnung gestellt und ist vom Auftraggeber zu vergüten, sofern kein Gewährleistungsfall vorliegt.
  5. Aufrechnungsrechte stehen dem Auftraggeber nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von der Firma DOM I.T. anerkannt sind. Ist der Auftraggeber Unternehmer, ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechtes nur befugt, wenn sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.
  6. Die Firma DOM I.T. behält sich das Recht vor, ihre Wartungsgebühren entsprechend eingetretener Kostenänderungen, insbesondere auf Grund von Tarifverträgen (Energiekosten, Benzinkosten etc.), zu erhöhen oder herabzusetzen. Beträgt eine Erhöhung mehr als 5 % des vereinbarten Gebührensatzes, steht dem Verbraucher ein Vertragsauflösungsrecht zu, wovon der Verbraucher innerhalb 4 Wochen nach Bekanntgabe der Veränderung Gebrauch machen kann.
  7. Bei notwendigen Reparaturen bedarf es der vorherigen Genehmigung der von der Firma DOM I.T. festgestellten Kosten durch den Auftraggeber. Sollte über die vom Auftraggeber zu erstattenden Kosten keine Einigung erzielt werden, hat der Auftraggeber die notwendigen Reparaturen in dem von der Firma DOM I.T. festgestellten Umfang anderweitig in Auftrag zu geben. Für diesen Fall entfällt die Haftung der Firma DOM I.T. für Schäden, die durch Nichtausführung der Reparaturen eintreten.

§ 8 Haftung für Mängel

Insoweit gilt III. § 5.

§ 9 Haftung für Schäden

Insoweit gilt III. § 6.

§ 10 Verjährung eigener Ansprüche

Die Ansprüche der Firma DOM I.T. auf Zahlung des Leistungslohnes verjähren abweichend von § 195 BGB in 5 Jahren. Bezüglich des Beginns der Verjährungsfrist gilt § 199 BGB.

§ 11 Datenschutz

Insoweit gilt I. § 9.

§ 12 Form von Erklärungen

Insoweit gilt I. § 10.

§ 13 Erfüllungsort / Rechtswahl / Gerichtsstand

Insoweit gilt I § 11.

§ 14 Änderung der Geschäftsbedingungen

Insoweit gilt I § 12.


Anrufen

E-Mail